Die Grußformel und das Komma

Immer wieder fällt es mir in E-Mails auf: Offensichtlich besteht große Unsicherheit in Bezug auf die Grußformel. Viele meiner digitalen Gesprächspartner*innen fügen ein Komma hinter der Formel ein. Dabei ist das schlichtweg falsch. Hinter eine solche Grußformel gehört im Deutschen kein Komma oder ein anderes Satzzeichen.

Share
Von Plastikwörtern und Blähwörtern

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? Eine kurze Erklärung der Begriffe Plastikwörter und Blähwörter – und warum es sinnvoll ist, sie zu vermeiden.

Share
Punkt, Komma, Strich – die häufigsten Zeichensetzungsfehler

Muss hier ein Komma hin? Darf hier ein Komma hin? Wann verwende ich Auslassungszeichen und was ist eigentlich dieser Gedankenstrich, von dem alle immer reden?

Share
Testbericht: Duden Korrektor

Wenn es um Fragen zur Rechtschreibung und Grammatik geht, ist der Duden die erste Anlaufstelle für Autoren und Lektoren. Auch ich nutze täglich das Online-Portal und schaue in der Regel in mindestens eine der Printausgaben.

Share
#Lektorenalltag: anscheinend & scheinbar

Immer wieder höre und lese ich es, egal ob in privaten Blogs, Zeitungsartikeln oder zuletzt in der Sportberichterstattung im TV: Menschen sagen „scheinbar“, wenn sie eigentlich „anscheinend“ meinen. Achtung: Es

Share
Die Grußformel und das Komma

Die Grußformel und das Komma Immer wieder fällt es mir in E-Mails auf: Offensichtlich besteht große Unsicherheit in Bezug auf die Grußformel. Viele meiner digitalen Gesprächspartner fügen ein Komma hinter

Share
#Lektorenalltag: Das Binnen-I

Das Binnen-I Im Zuge der genderneutralen Sprache gibt es unterschiedliche Lösungsversuche. Ein bereits relativ etablierter ist die Schreibweise mit Binnen-I. Zum Beispiel KundInnen. Das ist platzsparender als Kundinnen und Kunden

Share