#Lektorenalltag: Autorencoaching

Wie sieht Autorencoaching aus? Jeder Autor, jede Autorin ist individuell, ebenso wie jeder Text unterschiedlich ist. Daher ist auch der Coachingbedarf vielfältig. Die folgenden Beispiele zeigen, wie die Zusammenarbeit aussehen

Share
Interview mit Literaturagentin Gesa Weiß

Wieso gründet man eigentlich eine Literaturagentur – und was tut diese für Autorinnen und Autoren? Darüber habe ich mich mit Gesa Weiß unterhalten, die 2014 gemeinsam mit Kristina Langenbuch die Agentur Langenbuch & Weiß gegründet hat.

Share
Worauf sollten Sie bei einem Probelektorat achten?

In meinem letzten Beitrag habe ich geschrieben, wieso ich ein Probelektorat für sinnvoll halte. Doch was gibt es dabei zu beachten? Woran können Sie festmachen, ob der Text gut bearbeitet wurde? Was sind die nächsten Schritte?

Share
#Lektorenalltag: Probelektorat

Texte sind eine persönliche Sache. Es gibt immer mehrere Möglichkeiten, etwas auszudrücken. Von eindeutigen Fehlern in Orthografie, Grammatik oder Zeichensetzung abgesehen, ist die Bearbeitung von Texten subjektiv: Es ist eine Geschmacks- und Stilfrage. Mit anderen Worten: Drei Lektoren bearbeiten ...

Share
Buchtipp: „On Writing“ von Stephen King

Vor einiger Zeit stieß ich durch eine Empfehlung auf dieses Buch, in dem Stephen King Einblicke in sein Schaffen gibt. Es handelt sich nicht um einen klassischen Schreibratgeber, sondern um eine Mischung aus Memoiren und Erfahrungsbericht ...

Share
Ehrliches und konstruktives Feedback für Autoren

Immer wieder kontaktieren mich Schreibende mit einem Konzept, einem Manuskript oder sogar der Rohfassung eines ganzen Romans. Sie wünschen sich vor allem eins: ehrliches Feedback. Selbstverfasste Texte sind eine sehr persönliche Sache ...

Share
Szenen geschickt verbinden

Gut funktionierende Szenenwechsel sind die Bindeglieder einer gelungenen Erzählung. Ihre Bedeutung sollte man nicht unterschätzen. Doch was macht eigentlich einen Szenenwechsel aus, was gibt es für Möglichkeiten über einen schlichten

Share
Buchtipp (nicht nur) für Autoren: „Kreativ schreiben“ von Fritz Gesing

Nachdem Fritz Gesing bereits 2002 eine erste Version seines Schreibratgebers veröffentlichte, erschien im Mai 2014 eine überarbeitete und erweiterte Neuausgabe, die aktuelle Entwicklungen sowie einige exemplarische Veröffentlichungen der letzten Jahre behandelt ...

Share
Interviewreihe: Umgang mit Manuskripten – Teil III

Täglich gehen bei Verlagen und Literaturagenturen zahllose Texte ein. Worauf achten diejenigen, die oftmals zuerst die Manuskripte in den Händen halten: Praktikanten, Volontäre & Co? Wie gehen sie auf ein

Share
Interviewreihe: Umgang mit Manuskripten – Teil II

Täglich gehen bei Verlagen und Literaturagenturen zahllose Texte ein. Worauf achten diejenigen, die oftmals zuerst die Manuskripte in den Händen halten: Praktikanten, Volontäre & Co? Wie gehen sie auf ein

Share